Wohnungspolitik – Regionale Ebene

Wohnungspolitik aus den Städten und Gemeinden im Einzugsgebiet des Mieterschutzvereins Neustadt

Neustadt – Soziale Stadt Böbig

Neustadt an der Weinstraße partizipiert mit dem Stadtteil „Branchweiler“ seit dem Jahr 2005 erfolgreich am Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“. Mit der Programmaufnahme des Stadtteils „Böbig“ erhofft sich die Stadt ähnlich positive Impulse für die Stadtentwicklung.

Bild vergrößern: Soziale Stadt Böbig - Geschosswohnungsbau und Parkdruck
Bild vergrößern: Soziale Stadt Böbig - Geschosswohnungsbau
Bild vergrößern: Soziale Stadt Böbig - Geschosswohnungsbau

Die Abteilung Stadtplanung geht von einer Programmlaufzeit von circa 10 Jahren aus. In diesem Zeitraum sind verschiedenste Aufwertungsmaßnahmen wie die Schaffung attraktiver Straßen- und Platzräume, die Aufwertung der Bausubstanz oder die Umgestaltung des öffentlichen Parkraums geplant. Eine Schlüsselmaßnahme stellt die Neugestaltung des Abenteuerspielplatzes dar.

Der gesamte Prozess soll partizipativ begleitet werden in Form von Bürgerveranstaltungen und der Errichtung eines Stadtteilbüros, wie es bereits in Branchweiler der Fall war. Dort haben die Bürger/innen die Möglichkeit sich über die geplanten Maßnahmen zu informieren.

Um die geplanten Maßnahmen zu definieren und festzuhalten soll ein städtebaulicher Rahmenplan durch ein externes Büro erarbeitet werden.

Kommentare sind geschlossen.